FANDOM



Yeleen studiert Kunstgeschichte an der Anteros Academy. Sie ist unsere Mitbewohnerin im Uniwohnheim.

Über sieBearbeiten

Yeleen studiert auch Kunstgeschichte an der Anteros Academy. Sie möchte ihr Diplom in Kunstgeschichte mit Bravour bestehen. Sie heißt mit vollen Namen: Yeleen Eleanor Amy Charlene. Yeleen hat laut ihrer Mutter schon als sie klein war davon geträumt berühmt zu werden. Sie kennt ihren Vater nicht. 

AussehenBearbeiten

Yeleen ist eine junge Frau mit dunklem Teint und schwarzem lockigem Haar. Sie trägt vier afrikanische Zöpfe auf der linken Kopfseite. Ihre Augenfarbe ist golden. Sie hat eine grüne weite College-Jacke mit silbernen Details einschließlich der Buchstaben Y und E auf beiden Seiten der Brust an. Darunter trägt Yeleen ein orangefarbenes und rosafarbenes Top. Desweiteren hat sie eine blaue Jeanshose an. Als Schmuck trägt sie goldene Ohrringe, ein goldenes Perlenarmband an der linken Hand, vier Juwelenringe an der rechten Hand, zwei Juwelenringe an der linken Hand und mehrlagige Gold- und Perlenketten. Ihre Nägel sind braun lackiert.

PersönlichkeitBearbeiten

Yeleen scheut sich nicht zu sagen, was sie von anderen hält, auch wenn dies die andere Person verletzt. Sie ist sehr beharrlich und engagiert sich sehr für ihr Studium.

Ihre Mutter Sibylle ist eine bekannte Galeristin, daher kann sie Yeleen nur selten sehen. Dies macht Yeleen traurig. Sie kämpft sehr um die Anerkennung ihrer Mutter.

BeziehungenBearbeiten

SibylleBearbeiten

Yeleens Mutter ist sehr streng und fordert viel von ihrer Tochter. Sie ist nie wirklich mit dem zufrieden was Yeleen macht. Obwohl sie als Galeristin in der Welt der Kunst arbeitet, scheint Sibylle sich nicht zu wünschen, dass ihre Tochter denselben Weg geht.

TriviaBearbeiten

  • Sie ist ein großer, großer, großer Fan von Crowstorm.
  • Yeleen mag Chani nicht, sie ist der Meinung, dass Leute wie sie den Ruf der Uni schaden.
  • Yeleen und wir kommen nicht besonders gut miteinander aus. Man kann sagen, dass wir mal besser und mal schlechter mit ihr aus kommen. Yeleen und wir hatten dadurch, dass wir Chani halfen als Yeleen Seitenhiebe in Chanis Richtung austeilte einen schlechten Start.
  • Yeleen und wir wollten am liebsten das Zimmer im Wohnheim tauschen.
  • Um vor ihrer Mutter besser da zu stehen, behauptet Yeleen in Episode 9 Campusleben, dass das Motto der Spendengala die 20er-Jahre ihre Idee gewesen sei. Dies kam bei ihrer Mutter Sibylle gut an. Aber in Wahrheit kam die Anregung zu diesem Motto von Chani.

GalerieBearbeiten